Mode und Kleidung

Lässt sich Damenbekleidung online shoppen?

Mittwoch, 22-4-2015  

Eine der Fragen, die sich dem Konsumenten in der heutigen Zeit immer wieder stellen, ist die nach dem Ort des Einkaufs. Schließlich hat das gewöhnliche Geschäft, wie wir es ja in einer gewissen Form bereits seit Jahrtausenden kennen, in den letzten Jahrzehnten enorme Konkurrenz aus dem Internet bekommen. Auch im Bereich der Klamotten stellt sich diese Frage freilich. Aber lässt sich Damenbekleidung online genauso gut einkaufen wie offline? Hier sollen kurz die Vorteile als auch die Nachteile erörtert werden.

  • Im Internet geht es oft schneller und komfortabler.
  • Die Preisgestaltung ist oft eine andere.
  • Kollektionen und Marken entscheiden.

Dass heute alles im Netz schneller geht und effizienter sowie komfortabler zu handhaben ist, stellt wohl eines der größten Klischees überhaupt dar. Dennoch ist an solchen Behauptungen zumindest im Bereich der Damenbekleidung online einiges wahr. Denn wenn wir zum Beispiel die Auswahl von Kleidern betrachten, so kann man sich mit der Hilfe eines Computers mit Zugang zum Internet schon eine sehr große Anzahl von Styles und Designs an seinem Bildschirm in nur kürzester Zeit ansehen – was man im Geschäft nicht unbedingt immer behaupten kann. Ein weiterer Effekt, der sich durchaus positiv auswirkt, wenn man Damenbekleidung online und nicht wie früher im Laden um die Ecke shoppen geht, hängt sicherlich mit der Effizienz zusammen. Dadurch, dass man weniger Zeit aufwendet, um mehr Klamotten gleichzeitig zu checken, kann man am Ende des Tages mit weniger Aufwand in Sachen Zeit und Energie einen besseren Fang gemacht haben. Natürlich steht auf der anderen Seite der Nachteil, dass man die Kleidung im Netz nicht mehr anfassen kann – zumindest nicht, bis sie einem nach Hause geliefert wird. Auf der anderen Seite sind die Meisten Anbieter, die heute Damenbekleidung online verkaufen, auch in Sachen Garantie und Rückgabe sehr kulant. Das bedeutet, dass wenn einem etwas nach dem Kauf nicht ohne Weiteres gefällt, man es einfach zurückgeben kann und man bekommt auf diese Art und Wiese die Summe des Kaufs ganz einfach zurück erstattet. Schließlich sind nicht umsonst in den letzten Jahrzehnten gerade im Bereich des Handels im Internet immer wieder solche Politiken von der EU durchgesetzt worden, die gerade die Rechte des Kunden oder Abnehmers gestärkt haben. Da macht es keine Ausnahme, wenn man Damenbekleidung online shoppen geht. Das kann wirklich wunderbar funktionieren, und am Ende ist man als Kunde oder als Kundin nicht derjenige, der das Nachsehen hat. Aus all diesem Gründen ist es heute wirklich einfach und komfortabel, Damenbekleidung online zu besorgen. Mittlerweile sind Transaktionen im Netz wirklich überhaupt kein Problem mehr und kleinere Geschäfte im Netz sind zur reinsten Routine geworden – dies haben letztlich auch Kundinnen genau wie Anbieter im Bereich der Textilien verinnerlicht.

Andere Preise, wenn Damenbekleidung online gekauft wird

Wenn Damenbekleidung online gekauft wird, stellt sich oft eine ganz andere Gestaltung des Preises dar, als man es von offline getätigten Käufen gewohnt ist. Klar bieten einige Kaufhäuser auch schon einmal beste Ware zu besten Preisen an, wie zum Beispiel beim Ausverkauf oder nach Weihnachten. Im Internet allerdings herrscht ständiger Druck auf dem Preis, da man heute mit intelligent kalibrierten Suchmaschinen die günstigste Damenbekleidung online ausfindig machen kann. Da reicht schon eine einfache Stichwortsuche und schon werden einem diverse Seiten angezeigt, anhand derer man die Preise für ein gewisses Produkt im Handumdrehen angezeigt, sortiert und gefiltert bekommt. Das bedeutet natürlich für die Anbieter, dass man entweder zum besten Preis anbieten soll, was zumindest in den meisten Fällen nur von größten Unternehmen zu bewerkstelligen ist, da diese in Puncto Personal und Verwaltung relativ weniger zahlen als kleine. Letztere Anbieter allerdings müssen sich richtig was einfallen lassen. Im Bereich der Damenbekleidung online kann das zum Beispiel ein guter Ruf für eine gewisse Palette von Produkten, ein guter Geschmack für bestimmte Kollektionen oder auch schlicht und ergreifend eine ansprechend gestaltete Webseite sein, über die die Produkte abgerufen werden können. Denn dem großen Druck auf die Preise können im Bereich der Damenbekleidung online Produktpalette die kleinen meistens nicht mithalten. Da lohnt es sich schon und zahlt sich am Ende auch aus, wenn man seine Produkte mit Sorgfalt auswählt und so seine Kundschaft über eine ganz besondere Produktpalette überzeugt. Damenbekleidung online zu verkaufen ist daher alles andere als ein Selbstläufer. Hier sind kreative Konzepte der Vermarktung gefragt, damit man im Netz wahrgenommen wird.

Kollektionen und Marken geben den Ton an

Damit kommen wir auch schon zum letzten Abschnitt. Wer Damenbekleidung online verkaufen möchte, muss ganz gezielt Farbe bekennen und besondere Akzente setzen, die sonst kein anderer hat. Diese Devise gilt für Unternehmen, die nicht nur über den Preis die Kunden binden können. Da muss schon eine ganz besondere Kollektion oder Ansammlung von Marken her, um die Damen der Nacht von einem ganz besonderen Produkt zu überzeugen. Marken gehen übrigens wirklich immer, auf die ist in den meisten Fällen verlass. Wer gute solide Marken in seinem Portfolio hat, kann im Grunde wenig falsch machen und hat im wirtschaftlichen Sinne schon einmal ein solides Standbein. Denn ob es nun an unserer Psyche liegt oder an der guten Werbung oder gar am Marketing – Damenbekleidung online verkaufen ist immer dann einfacher, wenn gute Marken einen Teil der Kollektion ausmachen. Denn diese haben nicht nur Wiedererkennungswert und lassen sich auch in Gesellschaft gerne sehen, sondern sind eben auch oft von besonders guter Qualität, weil mit der Marke der Ruf auf dem Spiel steht. Damenbekleidung online shoppen gehen ist von dieser Logik des Markts und des Konsums nicht losgelöst.


Comments are closed.